Messen sind Informationsereignisse

24.06.2014

Messen wandeln sich immer mehr vom reinen „Kaufereignis“ zum „Informations- und Kommunikationsereignis“. Viele Veranstalter bieten inzwischen Plattformen, auf denen sich Unternehmen zusätzlich zum eigenen Messestand vor, während und nach einer Messe präsentieren können.

Koelnmesse Gästeclub Nord Die Verantwortlichen in den Unternehmen müssen sich vor der Teilnahme an einer Messe oder einem Kongress mit einer großen Vielfalt an Werbe-, Präsentations- oder Vortragsmöglichkeiten auseinandersetzen, um die Messe gut zu beurteilen und ihre Budgets effizient einzusetzen. Zwar ermöglicht das Internet den Messeveranstaltern derzeit, ihr Angebotsportfolio übersichtlich und transparent vorzustellen, jedoch lassen sich in der Praxis viele Informationen nur schwer oder gar nicht finden. Häufig sind die benötigten Rahmendaten zur Entscheidungsfindung für eine Messeteilnahme wie Profil, Zielgruppe, Größe, Besucherzahl und Kosten nicht auf allen Veranstalterwebseiten zu finden. Auch sind die Angaben und Fakten der Aussteller- und Besucherzahlen dazu nur in den wenigsten Fällen von der FKM Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen geprüft.

MarketingFachmessenDer aktuelle Business Guide von marketingBudget zu Marketing-Fachmessen (Stand Februar 2014) will hier Unterstützung bieten durch Daten und Fakten zu rund 30 Fachmessen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, „deren Wertschöpfungskette entlang des Marketings liegen: von Eventmarketing über Digitales Marketing, Marktforschung oder Mobile Marketing bis hin zu Call Center und Crossmedia“.

Auch im Vorfeld von der Veranstaltung berichten

Besonders Angebote zur Wissensvermittlung wie beispielsweise Fachvorträge in Messeforen oder eigene Kundenworkshops stehen bei den Messeveranstaltern hoch im Kurs. Inzwischen sind manche Anbieter nicht nur zur Messe, sondern ganzjährig mit neuen Inhalten und Informationen auf ihren Webseiten präsent. Dadurch können Unternehmen bereits im Vorfeld ihre Kunden informieren und diese auch nach der Messe, über Ergebnisse der Veranstaltung auf dem Laufenden halten. Einige Messeanbieter haben inzwischen virtuelle Angebote parallel oder zusätzlich zu den realen Veranstaltungen ins Leben gerufen und es hier lohnt sich, über ein Engagement nachzudenken um die Aufmerksamkeit des Fachpublikums noch stärker auf das eigene Unternehmen zu lenken.

Weiterführende Links:

Autor: Renate Eck

Kommentare

2 Responses to “Messen sind Informationsereignisse”

  1. Ich habe nach meinem Besuch auf der Automatica 2014 – internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik – einige Ideen und Anregungen für die Produkt- und Unternehmenspräsentation auf Messen zusammengestellt: http://www.7webwunder.de/content-marketing-blog/b2b-marketing-alternativen-zum-feature-f-ing/

  2. Hallo Frau Eck,

    dem stimme ich vorbehaltlos zu.

    Eine Messe, die sich als Informations- und Kommunikationsereignis versteht, schafft für sich damit zugleich die optimalen Voraussetzungen in ein kontinuierliches Messe-Content-Marketing, das weit über den eigentlichen Event-Termin hinausreichen kann, ja sollte.

    Messe-Content-Marketing ist ein hervorragendes Mittel, die Messe-Reputation zu steigern, neue Aussteller und Besucher-Zielgruppen zu erschließen und die eigene Position im Messe-Wettbewerb zu stärken.

    Von diesem Instrument machen meiner Einschätzung nach viel zu wenige Messen Gebrauch. Hier liegen attraktive Wettbewerbsvorteile brach.

    Besten Gruß
    Volker Schnaars, KONTEXTB2B

Antwort hinterlassen