CeBIT 2017: Branchentrends und Konferenzen

13.02.2017

In fünf Wochen ist es soweit: Die CeBIT öffnet ihre Pforten. Zur weltweit größten Messe für Informationstechnologien werden in Hannover um die 200.000 Menschen erwartet, die sich für die neuesten Trends und Entwicklungen interessieren.

CeBIT 2016, 14. - 18. März

Die digitale Transformation ist auch 2017 das Zauberwort der IT-Branche, der es nach Aussagen des BITKOM recht gut geht. Erwartet wird ein moderates Wachstum von etwa einem Prozent gegenüber den Umsätzen des Vorjahres. Doch welche Themen prägen nun die Messe und Konferenz in diesem Jahr und was können die Besucher erwarten?

Branchentrends auf der CeBIT

Ein Schwerpunktthema wird Datensicherheit sein, ebenso gehören der Einsatz von künstlicher Intelligenz oder Robotern sowie die virtuelle Realität zu den weiteren Trendthemen. Neben Big Data spielt das Internet of Things eine wichtige Rolle.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Unternehmensberatung IDC prognostiziert hinsichtlich des Internets der Dinge für das Jahr 2020 bereits 30 Milliarden Maschinen und andere physische Produkte, die über das weltweite Datennetz kommunizieren. Dann wird allein jeder Bundesbürger nach Berechnungen des IT-Konzerns Cisco durchschnittlich zehn mit dem Web verbundene Geräte sein Eigen nennen.

Besonders im IoT-Umfeld ist das Thema Sicherheit von zentraler Bedeutung. Aber auch bei Drohnen, künstlicher Intelligenz oder der Cloud bildet die Cybersicherheit das wichtigste Fundament.

Das automatisierte Auswerten großer Datenmengen, also Big Data, wird für Unternehmen immer wichtiger. Hier gibt es einen großen Nachholbedarf, denn die Unternehmen analysieren derzeit weniger als ein Prozent der Kundendaten.

Weiterbildungsmarkt CeBIT

Auf der CeBIT werden aber nicht nur neueste Produkte, Technologien und Systemlösungen präsentiert, sondern sie ist auch ein riesiger Weiterbildungsmarkt. Die Anbieter orientieren sich natürlich an den Zukunftsthemen, wie die verschiedenen Fachforen es deutlich zeigen.

Zum Thema Datensicherheit und Netzsecurity sollte man Foren wie Business Security Stage, CeBIT Security Plaza oder die Europäische Cyber Security Konferenz besuchen; um die Sammlung und Auswertung großer Datenmengen geht es auf Foren wie dem BARC Business Intelligence & Big Data Forum oder dem Datacenter Infrastructure Speakers Corner.

messe_20170212-013735a

Foren im Rahmen der Ausstellungen zu Virtual & Augmented Reality fehlen ebenso wenig wie Konferenzen wie die CeBIT Digital Summits, die sich mit Aspekten der Digitalisierung in den verschiedensten Branchen und Lebensbereichen beschäftigen. An vier verschiedenen Tagen werden hier Themen wie Digitale Arbeitswelten, Blockchain – bekanntestes Anwendungsbeispiel dieser Art von Datenbanken sind die Bitcoins, Frauen im digitalen Business und Digitalisierung in der Gesundheitsbranche in Vorträgen und Workshops beleuchtet, Lösungen aufgezeigt. Dabei können die Teilnehmer die Chancen, Ideen, Herausforderungen sowie Best Practice Beispiele individuell besprechen.

Digital Marketing Area

Das Schwerpunkt-Thema der Digital Marketing Area sind die disruptiven Konzepte im digitalen Kundenzeitalter. In einem Mix aus Diskussionen und Vorträgen stehen die Trends in Marketing, Vertrieb und Service im Mittelpunkt. Dabei sind auch einige Experten meiner Agentur als Speaker dabei. Insbesondere stehen bei ihnen Artificial Intelligence sowie Conversational Commerce im Marketing im Fokus.

Ebenfalls ein sehr spannendes Format ist Rock the Blog, dem Freitagsformat der CeBIT Global Conferences. Hier treffen sich Blogger, Marketing- und PR-Spezialisten, um sich über neueste Trends und interessante Themen im Bereich Blogging und Corporate Blogging auszutauschen.

Und, wie halten Sie es mit der CeBIT? Sind Sie dabei und was erwarten Sie? Ich freue mich über Ihre Kommentare und wünsche schon jetzt spannende Tage in Hannover!

Fotos: CeBIT

Autor: Renate Eck

Kommentare

Antwort hinterlassen