5 kleine Tipps für die Referentenvermarktung

Bitte verstecken Sie sich als Referent und Speaker nicht im Web. Warum nutzen Sie nicht einfach die Möglichkeit der Social Media Welt, sich von Ihrer besten Seite zu präsentieren? Zeigen Sie, was Sie können? Dazu sind Texte, Videos und Präsentationen ideal.

Wie Sie sich als Referent und als Unternehmen auf ideale Weise präsentieren können, zeigen wir Ihnen in diesem Blogartikel. Oftmals fehlt es nur an der Zeit, konzeptionell seine eigene Referententätigkeit zu unterstützen. Damit verzichten Sie auf ein enormes Potential:

1. Expertise zeigen
Hat ein Referent erst einmal eine gute Reputation erlangt, wird ihm auch die Kompetenz in seinen Themenfeldern zugeschrieben. Fachexperten werden in der Regel von der Öffentlichkeit gut wahrgenommen. Schon vor einer Veranstaltung können Sie im Fachblog oder auf Twitter, ihr Thema bekannt machen und durch gute Inhalte für sich werben. Sind Sie als Referent für ein Unternehmen aktiv, so platzieren Sie sich als Fachexperte und tragen als kompetenter Mitarbeiter zum guten Ruf Ihres Unternehmens bei.

2. Stetige Verbesserung
Ein spannender und gut geführter, lebendiger Vortrag entsteht nicht einfach aus dem Nichts. Es gehören Ausdauer sowie regelmäßiges Feedback von Teilnehmern und Veranstaltern dazu, die Inhalte so zu gestalten, dass sich das Publikum noch lange an einen Vortrag positiv erinnert. Durch seine ergänzende Präsenz im Social Web wird der Speaker greifbarer und Kritik oder Feedback lassen sich gezielter adressieren.

3. Aktive Kommunikation im Social Web
Der Einsatz von Twitter oder anderen Plattformen wird in bestimmten Branchen fast schon verlangt. Auch möchte ein besonders netzaffines Publikum mit dem Speaker vor, während oder nach dem Redebeitrag in Kontakt treten. Daher kann die Präsenz in verschiedenen Portalen sehr förderlich sein, um im Gedächtnis der Teilnehmer zu bleiben und den eigenen Ruf zu stärken.

4. Selbstdarstellung als Referent
Durch Online-Profile, eigene Blogs, Präsentationen auf Slideshare sowie Beiträge auf Expertenportalen können sich Referenten auch außerhalb der Bühne eine gute Reputation aufbauen. Wer konstant über seine Themen bloggt oder in den Medien zu lesen ist, wird nicht so schnell in Vergessenheit geraten.

5. Ankündigung Ihrer Vorträge
Durch die Mitteilung des Vortrags auf der eigenen Website oder im Weblog zeigen Sie, auf welchen Veranstaltungen und zu welchem Thema Sie als Experte präsent sind. Gleichzeitig informieren Sie interessierte Zuhörer über Ihren nächsten Vortragsort. So lassen sich die Eventtermine wie beispielsweise bei der GIM – Gesellschaft für innovative Marktforschung in der Rubrik “Presse” veröffentlichen.

Ebenfalls kann es sinnvoll sein, Pressemitteilungen zu den eigenen Vorträgen zu verschicken oder zumindest auf PR-Portalen zu stellen. Auch können Unternehmen das Kongressprogramm an Kunden oder Interessenten versenden. Hierbei zeigen sich die meisten Veranstalter sehr kooperativ und unterstützen Ihre Presseaktivitäten gern.

Welche Tipps finden Sie besonders wertvoll? Wo würden Sie noch etwas hinzufügen? Und welche guten Beispiele für Speaker – nicht nur im Social Web – kennen Sie? Ich freue mich auf Ihr Feedback.

» Referenten haben Vorsprung auf der Karriereleiter, eck marketing
» 10 gute Gründe, um Referent zu werden, eck marketing

Tags:
1 Kommentar
  • Pingback:10 Tipps zum Social Branding eines Redners | eck marketing
    Veröffentlicht: 08:58h, 14 Oktober

    […] Referenten Matching und Personal Branding, Referentenblog » 5 kleine Tipps für die Referentenvermarktung, Referentenblog » Personal-Branding: In neun Schritten zum Erfolg, Infografik […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>

Die besten Tipps für Keynote Speaker:innen: Anne M. Schüller im Interview

Ein Keynote-Vortrag unterscheidet sich von einem Vortrag. Wodurch sich die Eröffnungs-Keynote oder Abschluss-Rede von einem Vortrag unterscheidet und Tipps, wie Vortragende das Publikum erreichen von ...weiterlesen >>