Wie finde ich als Speaker:in meine Vortragsthemen?

Speaker und Speakerinnen müssen sichtbar sein, damit sie für ihre Vorträge angefragt werden. Ihre Expertise ist ihr Kapital. Eine gute Reputation ist die Voraussetzung für Anfragen. Aus diesem Grunde sollten sie darauf achten, mit Ihren Themen präsent zu sein. Im folgenden erhalten Sie einige Tipps, wo und wie Sie die zu Ihnen passenden Themen finden.

1. Berufliche Praxis

Es ist kein Geheimnis, natürlich finden Sie Ihre Themen zuerst in Ihrem beruflichen Umfeld und den Alltagsaufgaben. Hier sind Sie Experte, haben ganz spezielle Einblicke und vielfältige praktische Erfahrungen. Menschen, die Konferenzen und andere Events besuchen, möchten dort ganz konkret etwas erfahren, was ihnen in ihren Arbeitsbereichen weiterhilft und Lösungsansätze zu ihren Problemen aufzeigt. Deshalb sollten Ihre Vorträge immer mit konkreten Learnings aus Ihrem Berufsalltag verknüpft sein.

2. Branding Fokus

Bei der Suche nach Vortragsthemen sollten Sie vorher sehr genau überlegen, wie Sie Ihr Branding durch Vorträge ausbauen möchten. Mit welchen Themen und Fragestellungen möchten Sie als Experte wahrgenommen werden? Das wird sich mit Ihrer beruflichen Tätigkeit überschneiden, muss aber nicht kongruent sein. Sie bestimmen selbst, mit welchen Aspekten Ihrer beruflichen Erfahrungen Sie sich an die Öffentlichkeit wenden.

3. Die Zielgruppe kennen

Wenn Sie über Vortragsthemen nachdenken, müssen Sie auch an die Zielgruppe denken. Wen wollen Sie erreichen? Woran sind diese Menschen interessiert? Welche Fragen haben sie, welche Probleme wollen sie lösen und wie können Sie ihnen dabei behilflich sein? Welches Wissen und welche Learnings wollen Sie also vermitteln?

4. Kernthemen anpassen

Vortragsthemen hängen natürlich immer auch vom Format der Veranstaltung und deren inhaltlicher Ausrichtung ab. Überlegen Sie deshalb genau, welche Ihrer Themen für ein größeres Auditorium und welche eher für einen Workshop oder ein Webinar funktionieren. Verändern Sie Ihr Kernthema jeweils mit Blick auf das Motto und die spezielle Agenda einer Veranstaltung. Hier ist Ihre Kreativität gefragt, genauso wichtig sind aber auch genaue Kenntnisse über die einzelne Veranstaltung. Wie hat sich die inhaltliche Ausrichtung in den vergangenen Jahren verändert, welche Speaker waren mit welchen Themen eingeladen? Gab oder gibt es Bezüge zum eigenen Thema, vor allem bei Experten, mit denen Sie gemeinsam auftreten?

5. Vortragsinhalte mit Trends verbinden

Beobachten Sie den Veranstaltungsmarkt aufmerksam, um thematische Trends zu erkennen und Ansatzpunkte für eigene Inhalte zu erhalten. Überlegen Sie, wie Sie ihre Botschaft mit vorhandenen, in den Medien bereits präsenten verbinden können. Indem sie Ihr Fachthema mit aktuellem Bezug zu Trendthemen verbinden, stärken sie Ihre Expertise als guter Speaker.

6. Arbeitstitel mit Unterpunkten

Entwickeln Sie auf dieser Grundlage etwa drei bis vier Vortragsthemen, die Sie durch aussagekräftige Unterpunkte näher beschreiben. Aus ihnen sollte jeweils hervorgehen, an welche Zielgruppe sich der Vortrag richtet und  aufzeigen, welches Wissen und welche Learnings die Teilnehmer erhalten. Also, welche Kenntnisse werden vorausgesetzt und richtet sich der Vortrag an Entscheider, Führungskräfte oder Mitarbeiter und ist das Level für Fortgeschrittene oder Einsteiger?

7. Vortrag oder Workshop live und digital 

Zuletzt sollten Sie Ihre Vortragsinhalte auf das jeweilige Eventformat und den zeitlichen Umfang anpassen. Digitale Vorträge können 5 Minuten mit anschließender kurzer Fragerunde sein, Impulsvorträge sind digital meist im Umfang von 10 Minuten und Vorträge auf Live Konferenzen sind meist zwischen 30-45 Minuten, mit einer Frage und Antwortrunde. Workshops dauern mindestens 45 Minuten und haben einen hohen individuellen praktischen Trainingsanteil.

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihre Kommentare oder Fragen!

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>

Die besten Tipps für Keynote Speaker:innen: Anne M. Schüller im Interview

Ein Keynote-Vortrag unterscheidet sich von einem Vortrag. Wodurch sich die Eröffnungs-Keynote oder Abschluss-Rede von einem Vortrag unterscheidet und Tipps, wie Vortragende das Publikum erreichen von ...weiterlesen >>