Networking – Referenten haben Vorsprung auf der Karriereleiter

Die Zeiten, in denen ein Arbeitnehmer seine ganze Karriere einem Unternehmen gewidmet hat, sind vorbei. Vor allem höher qualifizierte Arbeitskräfte passen sich nicht länger nur einem Betrieb an, sondern sie suchen sich ein passendes Unternehmen. Es sind nicht vorrangig die Unternehmensziele, die der Arbeitnehmer von heute anstrebt, vielmehr wird versucht, die Unternehmensziele mit den Individualzielen in Einklang zu bringen. Sind alle Aufstiegsmöglichkeiten ausgeschöpft, so wird auf dem Arbeitsmarkt nach neuen, interessanten Herausforderungen gesucht. Um auch für neue Arbeitgeber attraktiv zu bleiben, wird das eigene Portfolio ständig erweitert und optimiert. Es reicht nicht mehr, nur im aktuellen Unternehmen mit guter Arbeit zu trumpfen.

Jan Philipp Burgard (Moderator absolut°karriere) Max Grün (absolut°karriere) Moritz-Marco Schröder (Veranstalter absolut°karriere) Anne Will; Photos by Coletta Ehrmann

Wer auf der Karriereleiter nach oben klettern möchte, braucht eine gute Reputation und ein breites Netzwerk an Kontakten. Diese Kombination bietet einen wertvollen Wettbewerbsvorteil. Dr. Tiemo Kracht, Chef-Personalberater bei Kienbaum, bringt es im Zeit-Interview auf den Punkt: “Karriere zu machen bedeutet auch externes Netzwerken. Dass ich am Wochenende mal eine Seminarleitung übernehme, dass ich auf der Referentenliste des Handelsblatt Symposiums erscheine. Dass ich Abendveranstaltungen von Berufsverbänden und gesellschaftlichen Organisationen besuche, dass ich Vorträge halte – um auf dem Radarschirm der Verantwortlichen zu erscheinen und Sichtbarkeit im Markt zu erlangen. Karriere macht man nicht nur im aktuellen Unternehmen, sondern auch durch besonnene Wechsel”.

Durch die aktive Teilnahme an Veranstaltungen stärken Mitarbeiter ihre Reputation und sie können ihr Netzwerk zu potentiellen Arbeitgebern, Kunden oder Geschäftspartnern ausbauen. Durch das Besetzen eines speziellen Themas als Fachexperte können sich Mitarbeiter öffentlich gut positionieren. Sie werden verstärkt wahrgenommen und können dadurch ihre Karriere ausbauen.

» Karrieremanagement – Networking für die Karriere immer wichtiger, business-wissen.de
» Vitamin N: Vom Netzwerk profitierten, karriere.de
» Networking – Wer die richtigen Leute kennt, gewinnt, süddeutsche.de
» Fachveranstaltungen stärken digitale Reputation, PR Blogger

Bildquelle: flickr absolut°karriere

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>

Die besten Tipps für Keynote Speaker:innen: Anne M. Schüller im Interview

Ein Keynote-Vortrag unterscheidet sich von einem Vortrag. Wodurch sich die Eröffnungs-Keynote oder Abschluss-Rede von einem Vortrag unterscheidet und Tipps, wie Vortragende das Publikum erreichen von ...weiterlesen >>