Neues Event Social Media Meetup

Nun gibt es ja eine Menge Veranstaltungen im Umfeld Social Media. Demnächst startet mit Social Media Meetup ein neues Event Konzept. Die Veranstaltungen finden abwechselnd in München, Hamburg und Berlin statt. Welche genauen Inhalte und Themen geplant sind und wieso Social Media Meetup gegründet wurde, habe ich im nachfolgenden Interview zusammengestellt. Hierzu sprach ich mit den Initiatoren Doris Schuppe, Franz Haslbeck und Stephan Rescher:

>> Wie sind Sie auf die Idee gekommen, den Social Media Meetup zu gründen?

Franz Haslbeck: Ich bin Mobile Enthusiast – und nicht nur meine eigene mobile Internetnutzung hat sich in den letzten Monaten dramatisch verändert: Jüngste Studien zeigen, dass Menschen mit Smartphones generell sehr aktive Social Media-Nutzer sind. Unterwegs den Status auf Twitter oder Facebook aktualisieren ist extrem einfach geworden. Da wachsen gerade zwei Bereiche zusammen, die bisher noch in separaten Communities wie dem Mobile Monday und dem Social Media Club diskutiert werden. Was fehlt, ist ein verbindendes Element, das Überblick über das breit gefächerte Angebot für den fachlichen Austausch und zur Vernetzung bietet. So entstand die Idee des Social Media Meetup – Stephan Rescher als Online-Profi war sofort begeistert. Gemeinsam haben wir unser Netzwerk nach Social Media-Experten durchforstet und Doris Schuppe angesprochen, besonders da sie den Social Media Club München organisiert und in ihrer Beratungsleistung neben Social Media auch Mobile Internet abdeckt.

Franz Haslbeck und Doris Schuppe

>> Was möchten Sie mit der Veranstaltung erreichen?

Doris Schuppe: Das Social Media Meetup ist eine nicht-kommerzielle Initiative von Mobility & Social Web-Begeisterten. Es ist keine Konkurrenz zu bestehenden Veranstaltungen, sondern vielmehr eine Plattform, die Überblick bietet zu den vielfältigen Facetten aus dem Spektrum Online – Mobile – Social Media mit lokalem Bezug. Es wird sowohl aktuelle Themenbeiträge geben als auch Vorstellungen bestehender Networks, Anwender-Gruppen oder Communities. Ich werde oft angesprochen von Personen, die jetzt erst Social Web, Mobile und Location-based Services beruflich entdecken. Sie sind überwältigt von dem vielfältigen Veranstaltungs- und Austausch-Angebot, kein leichter Einstieg. Unser Angebot: Auf dem Social Media Meetup stellen wir passende lokale Gruppen im Überblick vor, welche Teilnehmer dort anzutreffen sind, mit welchen Referenten bereits diskutiert wurde und welche Themen in der Planung sind.

>> Welche Themen behandeln Sie im Social Media Meetup?

Stephan Rescher: Die Kurzvorträge auf dem Social Media Meetup sollen einen motivierenden Einblick geben und auch Teilnehmer ansprechen, die noch nicht so firm im jeweiligen Teilgebiet sind. Zum einen stellen sich lokale Networks wie auf dem kommenden Event am 26. Oktober in München der Münchner Online Stammtisch oder Twittwoch vor. Was zeichnet die Community aus, warum sollte sich jemand für die Events interessieren, das ist entscheidend für die Teilnehmer des Abends. Die lokalen Experten-Teams des Social Media Meetup suchen darüber hinaus nach Vorträgen, die spannende neue Entwicklungen kurz vorstellen – nächsten Dienstag wird dies zum Beispiel das neue Microsoft Windows Phone 7 sein oder der neue AppStar Award.

>> Wodurch unterscheidet sich der Social Media Meetup von anderen Angeboten dieser Art?

Franz Haslbeck: Zum einen durch die breite Palette an Themen aus den Bereichen Mobile & Social Web: In acht Kurz-Präsentationen von zehn Minuten geben die Vortragenden den Einblick in ihr Thema oder ihr Network. Anschließend bieten die Vortragenden die Vertiefung des Dialogs an “Themen-Tischen” im Networking-Bereich des i-Camp an. Das heisst, anders als in den Veranstaltungen, die durchaus auf dem Social Media Meetup beworben und vorgestellt werden, gibt es hier weniger Tiefgang im einzelnen Vortrag. Neben der thematischen Bandbreite ist auch der geplante Spannungsbogen von Marketing über Apps bis Technologien durchaus unterschiedlich zu bekannten Events. Wir wollen gerade auch Marketeers und Kommunikatoren sowie Geeks und “Techies” an den Standorten München, Berlin und Hamburg zusammenbringen.

>> Wie erfahren im Bereich Social Media sollten die Teilnehmer der Veranstaltung sein?

Doris Schuppe: Ganz besonders für diejenigen, die neu in die Themen Social Media und Mobility einsteigen, möchte das Social Media Meetup Übersicht bieten. Aber auch “alte Hasen” können in den Vorträgen durchaus neue Anregungen gewinnen, denn Mobile und Social Media sind noch nicht eng verschmolzen. Die Rückmeldungen aus unseren Gesprächen mit Organisatoren diverser Networks sowie mögliche Teilnehmer sind sehr positiv. Es besteht eine gewisse Unübersichtlichkeit, und da kann das Social Media Meetup wirklich helfen.

>> Wie können wir uns den Ablauf eines Social Media Meetups vorstellen?

Stephan Rescher: Nach der Begrüßung startet der erste Block von 4 Kurzpräsentationen, nach einer viertelstündigen Pause geht es in die letzen 4 Vorstellungen. In der Networking-Area des i-Camp stehen Bereiche für die Vortragenden bereit, in denen sie den Dialog mit den Teilnehmern vertiefen können. Ausnahmsweise wird der Launch-Event nächsten Montag eine Keynote als ersten Vortrag haben: Wir freuen uns, dass wir Dr. Ingo Dahm, Deutsche Telekom für eine Keynote gewinnen können, die aufzeigt, wie wichtig Vernetzung und Communities heute und in Zukunft sind.

>> Wie ist der Ausbau über München hinaus geplant?

Franz Haslbeck: München ist unser erster Standort, der inzwischen gut aufgestellt ist. In Hamburg und auch Berlin führen wir Gespräche mit lokalen Online-, Mobile- und Social Media- Experten, die sich für die Idee des Social Media Meetup begeistern. Und zwar sowohl für das Veranstaltungskonzept als auch das angestrebte Themenspektrum. Das Feedback auf dem Barcamp München Anfang Oktober hat uns gezeigt, dass wir bei den Fachthemen über den lokalen Fokus hinaus agieren müssen. Da ist die Unterstützung in anderen Städten von Vorteil, um aus deren Netzwerken hinaus interessante Sprecher und Referentinnen ansprechen zu können.

Vielen Dank Euch für das Interview!

» Social Media Meetup, 26.10.10, i-camp München, 19 Uhr, Einlass 18:30, freier Eintritt, Anmeldung hier
» Meetup Vortragsthemen
» Social Media Meetup Twitter @MeetupSocial und Hashtag #MeetupSocial
» Social Media Meetup Germany
» Social Media Berlin auf Facebook
» Social Media Hamburg auf Facebook
» Social Media München auf Facebook
» Umfrage: Barcamps beliebter als andere Social Media Events, Referentenblog 12/09
» Übersicht kommender Events mit Twitter und Hashtags, Eventplaner Referentenblog

Bild: Franz Haslbeck und Doris Schuppe stellen auf Barcamp München das Veranstaltungkonzept Social Media Meetup vor. Foto Stephan Rescher

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>

Die besten Tipps für Keynote Speaker:innen: Anne M. Schüller im Interview

Ein Keynote-Vortrag unterscheidet sich von einem Vortrag. Wodurch sich die Eröffnungs-Keynote oder Abschluss-Rede von einem Vortrag unterscheidet und Tipps, wie Vortragende das Publikum erreichen von ...weiterlesen >>