B2B-Entscheideranalyse 2010: Fachmessen hoch angesehen

Die Deutsche Fachpresse hat ihre B2B-Entscheideranalyse 2010 in Auszügen online gestellt. Diese Untersuchung erfolgte gemeinsam mit TNS Emnid und sie “… erlaubt als einzige Studie am Markt eine Hochrechnung auf diese mediarelevante B-to-B-Zielgruppe.” Dabei gibt die Untersuchung Auskunft darüber, woher professionelle Entscheider ihre Informationen beziehen und wie sie Medien nutzen. Hierbei sind besonders Fachzeitschriften hoch im Kurs, aber auch Präsenzveranstaltungen wie Fachmessen sind besonders beliebte Informationsquellen.

Aktivierungsleistung von Fachmedien, B2B-Entscheideranalyse 2010

Eine der Kernaussagen der Studie ist die hohe Relevanz von Fachmedien wie Zeitschriften oder Online-Informationsangeboten: Erstere werden von 85% der Entscheider zu Rate gezogen, haben also ein hohes Ansehen als objektives Informationsangebot.

Neben anderen Formen medialer Informationsangebote wie Direktwerbung oder Hersteller-Websites nehmen aber Messen und Präsenzveranstaltungen eine wichtige Stellung im Informationsverhalten der Entscheider ein: Jeder zweite informiert sich auf Fachmessen, somit ist diese Form der Informationsvermittlung sehr gefragt. Dabei ist es egal ob nach kontinuierlichen Marktinformationen gesucht wird, oder nach spezifischen Informationen – Messen eigenen sich gleichsam für beide Handlungsbereiche. Besonders in der Beschaffung von Investitionsgütern haben Messebesuche, neben der Lektüre von Fachzeitschriften, die höchste Bedeutung und beeinflussen Entscheidungen maßgeblich, wie die folgende Aufstellung verdeutlicht:

Imagefaktoren der B2B-Medien, B2B-Entscheideranalyse

Messen werden als objektive Impulsgeber für Investitionsentscheidungen gehandelt, besonders die Neutralität und Transparenz der dort vermittelten Informationen wird als sehr hoch angesehen. Der Austausch vor Ort und die persönlichen Gespräche scheinen ein wichtiges Kriterium für das Vertrauen in die vermittelten Informationen zu sein, die nur eine Präsenzveranstaltung bieten kann.

Somit bilden Messen also, neben den medialen Informationsangeboten, eine der vertrauenswürdigsten und relevantesten Quellen im Prozess der Informationsbeschaffung für Entscheider aller Art. Welche Medien ziehen Sie zu Rate, wenn Entscheidungen getroffen werden müssen? Welchen Stellenwert nehmen Messen für Sie in der persönlichen Informationsbeschaffung ein?

» B2B-Entscheideranalyse 2010, Deutsche Fachpresse
»
Mehr Wert schaffen – Social Media in der B2B-Kommunikation“ Profilwerkstatt, Hochschule Darmstadt
»
Mehr Wert schaffen – Social Media in der B2B-Kommunikation, eck marketing
» Marc Arnold: Welche Faktoren B2B-Entscheider beeinflussen, eck marketing
» Messen und Social Media Präsenz gehören zum Marketing-Mix, eck marketing

1 Kommentar
  • Pingback:Bewegung im Bildungssektor | eck marketing
    Veröffentlicht: 15:31h, 05 März

    […] B2B-Entscheideranalyse 2010: Fachmessen hoch angesehen, Referentenblog » Messen und Social Media Präsenz gehören zum Marketing-Mix, Referentenblog » […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
5 gute Alternativen bei Absagen von Messen und Kongressen

Wenn eine Veranstaltung ausfällt, ist das für Referenten, Aussteller und Besucher ärgerlich. Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, müssen derzeit zahlreiche Veranstalter ihre ...weiterlesen >>

Wichtige Termine der digitalen Wirtschaft 2020

Der Ausblick auf die Messe- und Kongresslandschaft zeigt, dass Events weiterhin einen festen Bestand im Marketing-Mix bilden. Welche Event-Highlights in der digitalen Wirtschaft im neuen Jahr stattfinden, ...weiterlesen >>