Live Abstimmung auf Veranstaltungen

Meist erfolgt es noch ziemlich klassisch, um Meinungsbilder auf Veranstaltungen zu erhalten: Die Teilnehmer signalisieren per Handzeichen oder Abstimmungskarte ihre Zustimmung oder Ablehnung zu den befragten Themen. Auf diese Weise lässt sich zwar eine Mehrheit festhalten, doch ein detailliertes Auswerten der Antworten gestaltet sich als etwas schwieriger.

Omröstning på Miljöpartiets kongress

Um ein genaues Stimmungs- und Meinungsbild von den Teilnehmern zu bekommen, lassen sich verschiedene Abstimmungssysteme wie beispielsweise CBM-Ted einsetzen. Dabei werden die Ergebnisse elektronisch übermittelt und die Visualisierung der Befragung deutlich vereinfacht. Auch ist das Social Web für die Visualisierung durchaus geeignet, wie Foursquare bei den US-Wahlen im letzten Jahr zeigte. Wenn auch mehr, um zu signalisieren, dass man abgestimmt hatte.

Doch neben dem Erheben von Meinungsbildern via Apps, wie es Veranstalter zunehmend einsetzen, gibt es auch bei Konferenzen die Möglichkeit, per SMS oder Twitter abzustimmen.  So können sich die Teilnehmer durch mFrage live bei der Veranstaltung mit ihrem Handy oder via Twitter interaktiv an der Veranstaltung beteiligen.

Beim Gründerkongress Multimedia der VDI/VDE Innovation wurde das Voting Tool für den Publikumspreis eingesetzt. Auch Veranstalter wie medienforum.nrw, Werbekongress, Web & StartUp Conference oder der eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. zeigten sich mit der Ergebnisermittlung sehr zufrieden. Es können aber nicht nur Konferenzen, Kongresse oder auch größere Runden wie Barcamps sondern auch Events mit bis zu 20.000 Teilnehmern per SMS abstimmen. Durch das interaktive Befragen und Feedback können die Veranstalter direkt auf das Anliegen des Publikums eingehen, ihre Ideen oder Trends aufgreifen und gemeinsam mit den Referenten diskutieren.

» Social Media Newsrooms für Veranstalter, Referentenblog
» Twitter als Erfolgsfaktor für Referenten und Veranstalter, Referentenblog
» Wie man erfolgreich das Publikum mit Twitter und Co. einbezieht, Referentenblog

Foto: Quelle flickr

1 Kommentar
  • Pingback:Mit 45 Blogbeiträgen durchs Jahr 2011 | eck marketing
    Veröffentlicht: 16:24h, 22 Dezember

    […] Networking-Chance 3. Start-Up-Finanzierung: Niko Waesche setzt auf neue Gründerkultur 4. Live Abstimmung auf Veranstaltungen 5. Veranstaltungen und Referentenvorträge im Februar 6. Dieter Reichert: In der Google-Galaxie zu […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Mehr Sichtbarkeit auf der Bühne

Die berufliche Entwicklung ist eng mit dem Personal Branding verbunden. Neben der klassischen Pressearbeit bieten Beiträge oder die Mitwirkung als Redner:in eine besondere Chance und ...weiterlesen >>

Tipps für eine gute Expertenpositionierung

Nur wer sichtbar ist, kann mit seinem Fachwissen als Experte wahrgenommen werden. Entscheidend dafür ist eine gute Positionierung, die sich deutlich vom Wettbewerb abhebt. Im ...weiterlesen >>