Social Media Newsrooms für Veranstalter

Social Media Newsrooms stellen eine spannende Alternative zum klassischen Pressebereich dar, weil sie viele Informationen multimedial präsentieren und für jedermann abonnierbar machen. Dadurch können sich Journalisten, Blogger und andere Multiplikatoren individuell mit den wichtigsten Informationen versorgen. Doch wie sieht es in der Welt der Veranstalter aus, wird der Newsroom von ihnen genutzt? Und wenn ja, wie?

Die Messe Frankfurt hat es vorgemacht: Zusammen mit einem iPhone-App hat sie einen Social Media Newsroom gestartet. Die Berichterstattung und Informationsrecherche soll somit einfacher gestaltet werden. Interessant ist, dass sich der Newsroom unter dem Navigations-Tab “Für Journalisten” findet – ist er doch für Blogger und Aussteller, die im Social Media Bereich aktiv sind, auch von Interesse. Inhaltlich unterscheidet sich der Pressebereich 2.0 kaum von anderen. Es lassen sich Pressemeldungen und aktuelle Tweets über die laufenden Messen und ein Verzeichnis derselbigen Twitter-Accounts sowie einige Bilder und Fakten abrufen. Der Social Media Newsroom und Pressebereich wurde miteinander verschmolzen.

Der Social Media Newsroom der Messe Frankfurt

Bislang gibt es dennoch erst wenige Messe-  oder Kongressanbieter, die den Social Media Newsroom für sich nutzen. Selbst Branchengrößen wie die CeBIT listen ihre durchaus interessanten Angebote wie Podcasts und CeBIT TV noch in Bereich “Presseservice” auf. Es gibt keinen Verweis auf den sehr populären Twitter-Account und keine verlinkten Videos auf Social Media Plattformen.

Das es sich auch für einzelne Events lohnt, einen Social Media Newsroom anzulegen zeigen beispielsweise die Darmstädter Tage der Fotografie. Neben aktuellen Informationen zu einzelnen Teilveranstaltungen steht dort natürlich die Fotografie im Vordergrund. Der Newsroom wurde von der Profilwerkstatt genutzt und im eigenen Newsroom als Eventankündigung, Unternehmensmeldung und mit Flickr-Bildern in ansprechendem Design kombiniert.

Newsroom der Darmstädter Tage der Fotografie

Newsroom der Darmstädter Tage der Fotografie

Auch Unternehmen können eigene Newsrooms gezielt nutzen, um die Aktivitäten auf Messen und Veranstaltungen online zu kommunizieren: So zeigt beispielsweise Electrolux, wie sich ohne realen Messebesuch ein Eindruck vom Stand beim Besucher des Newsrooms erzeugen lässt: Viele Bilder stärken den Text, der die Highlights des Messeauftritts zusammenfasst. So wird der Messestand auch langfristig weiter wahrgenommen und Interessenten können sich jederzeit informieren.

Social Media Newsrooms bieten wertvolle Dialog-Möglichkeiten: Informationsquellen und Ansprechpartner werden direkt genannt, die Kontaktaufnahme wird erleichtert und es gibt einen konstanten Informationsfluss. Es lassen sich Videos und Bilder bereitstellen, die es Journalisten und Bloggern ermöglicht, Artikel zu vertiefen und weiterführende Informationen zu erhalten. Zu Veranstaltungsbeginn können Livestreams und die Live-Berichterstattung per Twitter eingebaut werden. So werden die Nichtbesucher informiert und motiviert, an der  kommenden Veranstaltung teilzunehmen und die Aussteller und Referenten erhalten durch den Einsatz von Newsrooms eine größere Reichweite.

Das Zusammenfließen aktueller Informationen mit Presseaussendungen und Medienmaterialien scheinen bisher nur wenige Veranstalter überzeugend zu nutzen. Kennen Sie weitere gut gemachte Newsrooms von Veranstaltern? Wo sehen Sie Mehrwerte, was finden Sie überflüssig?

>> Messen und Social Media Präsenz gehören zum Marketing Mix, Referentenblog
>> Richtig twittern als Veranstalter, Referentenblog
>> Wie sie als Veranstalter Facebook Fanpages richtig nutzen, Referentenblog
>> Veranstaltungen gehören 2010 zum Marketingmix, Referentenblog
>> 21 Beispiele für den Social Media Newsroom, PR Blogger

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verwandte Themen
Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>

Die besten Tipps für Keynote Speaker:innen: Anne M. Schüller im Interview

Ein Keynote-Vortrag unterscheidet sich von einem Vortrag. Wodurch sich die Eröffnungs-Keynote oder Abschluss-Rede von einem Vortrag unterscheidet und Tipps, wie Vortragende das Publikum erreichen von ...weiterlesen >>