Trends und Events der Hannover Messe 2019

29.03.2019

Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, 5G, Leichtbau und Zukunft der Arbeit lauten einige der Themen, mit denen sich Anfang April die Teilnehmer der Hannover Messe beschäftigen. Ein deutlich ausgebautes Konferenzprogramm soll die Messe zum Treffpunkt für Vordenker aus Wirtschaft und Politik werden lassen.

Dabei werden sich 6.500 Unternehmen aus über 70 Ländern in Hannover, vom Weltkonzern über Mittelständler bis hin zu zahlreichen Start-ups, präsentieren und machen diese Messe damit zur Weltleitmesse der Industrie. Neue Technologien für die künftige Industrieproduktion und die Energieversorgung stehen im Mittelpunkt.

Leitthema Integrated Industry

Einer der Schwerpunkte liegt in diesem Jahr auf den vielen Möglichkeiten des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz, Industrie und Logistik 4.0, Cobots, Predictive Maintenance oder Digital Twin in der industriellen Fertigung. Unter dem Leitthema „Industrial Intelligence“ zeigen zahlreiche Anwendungsbeispiele für maschinelles Lernen, den Einsatz wie unter anderem Mensch-Roboter-Arbeitsplätze.

Erstmals wird auf der Messe ein 5G-Testfeld aufgebaut – eine Weltpremiere. In Hannover werden unter anderem über 5G gesteuerte Industrieroboter und eine ganze Automobil-produktions-anlage zu sehen sein. Die industrielle Nutzung des schnellen neuen Mobilfunkstandards, der fünften Mobilfunkgeneration 5G ermögliche auch das autonome Fahren, so Messe-Chef Jochen Köckler. Die Industrie und Politik möchten Deutschland zum Leitmarkt für Leichtbautechnologien werden lassen. Auf dem Leichtbau-Gipfel wollen Experten des Bundeswirtschaftsministeriums mit Experten entsprechende Strategien entwickeln und diskutieren.

Digitalisierung der Arbeitswelt

Zusätzlich gehen zwei neue Kongresse zu den Trends der Digitalisierung und Arbeitswelt an den Start. Auf der Future of Work in Industry sollen die Auswirkungen der digitalen Transformation, hinsichtlich der Qualifikation und Organisation der Arbeit diskutiert werden. Unter dem Motto „Industrial Intelligence“ wird die digitale Vernetzung von Menschen und Maschinen im Zeitalter der KI vorgestellt und beschäftigen zu den Kernthemen Leadership, Skills und Tools.

Ebenso diskutiert die WomenPower, eine Netzwerk- und Diskussionsplattform für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen zu diesen Punkten. Mit rund 1.400 TeilnehmerInnen ist die WomenPower ein führender Karrierekongress der Industrie. Auch die job and career präsentiert sich an allen Tagen rund um Karrierefragen im MINT-Bereich. Seit fünf Jahren ist sie fester Bestandteil der Industriemesse in der HR Branche.

Der neue Industrial Pioneers Summit stellt die Mensch-Maschine-Kollaboration und Plattformökonomie in den Mittelpunkt. Innovationstreiber aus Industrie, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden sich über die künftigen Herausforderungen des industriellen Wandels austauschen. Ebenso gehören die bewährten Formate wie das Forum Industrie 4.0 und der Young Engineers Day dazu.

Für Aussteller gibt es erstmals einen neuen Digitalservice zur Besucheranalyse. Besucher erhalten dafür einen Bluetooth-Anhänger als kleinen digitalen Messebegleiter. Dieser dient der anonymen Analyse von Besucherströmen auf dem Messegelände und auf den Ständen. Dadurch lassen sich die Top-Anlaufpunkte und die Frequenzen ebenso wie die Teilnehmer der Vorträge oder Produktpräsentationen ermitteln. Auch die Herkunftsländer der Besucher oder die Dichte an Entscheidern am Stand könnte für Unternehmen mit großen und mittleren Messeauftritten interessant sein. Also: Auch die  selbst goes digital!

Fotos: Quelle Hannover Messe

Weiterführende Links

Kommentare

Antwort hinterlassen