Trends in der Eventbranche

24.01.2019

Im Marketing-Mix bilden Messen und Events auch dieses Jahr ein zentrales Marketinginstrument. Die Digitalisierung schreitet in der Branche weiter voran und der Einsatz entsprechender Technologien wird künftig stärker die Wettbewerbsfähigkeit des einzelnen Veranstalters und der Referenten bestimmen. Welchen Einfluss Big Data, KI und Machine Learning auf die Eventbranche hat und wohin die Trends gehen, zeigt uns XING gemeinsam mit einigen Branchenexperten in seinem Trendreport Events.

2019 werden weiterhin die Prozesse im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, die unter dem Begriff der digitalen Transformation nicht nur die Event- und Weiterbildungsbranchen schon länger beschäftigen. Neue digitale Technologien drängen in den Markt und versprechen große Optimierungspotentiale, besonders was das Teilnehmermanagement, die Einlassorganisation oder Formate wie virtuelle Konferenzen betrifft.

Veranstalter werden sich künftig damit klare Wettbewerbsvorteile verschaffen können, doch bisher werden digitale Innovationen nur sehr verhalten eingesetzt. Nach Meinung der Fachexperten liegt das vor allem daran, dass die Branche derzeit noch von Menschen bestimmt ist, die gelernt haben, mit klassischen Werkzeugen ein Event zu planen und durchzuführen. Hier fehlen noch viel Wissen und der selbstverständliche Umgang mit den Technologien. Die kommende Generation wird selbstverständlicher mit den technischen Möglichkeiten umgehen, so die Experten.

XING beleuchtet in seiner Studie sechs Trends genauer, die ich im Folgenden kurz vorstellen möchte:

1. Künstliche Intelligenz und Machine Learning werden in der Eventbranche die Managementprozesse stärker als bisher beeinflussen, da die technischen Voraussetzungen in wachsendem Maße zur Verfügung stehen werden. Wiederkehrende Aufgaben lassen sich damit automatisieren und somit effizienter gestalten.

2. Die innovativen Eventlösungen dafür werden vor allem von großen Technologieanbietern bereitgestellt werden, denn in der Branche selbst gibt es für solche Entwicklungsarbeiten weder Budget noch Know-how. Nur die Adaption an die Bedürfnisse der Veranstalter wird von ihnen selbst erbracht werden.

3. Die Eventveranstalter werden durch die Sammlung und Gewichtung von Teilnehmerdaten bereits vor dem Event in die Lage versetzt, künftig ein auf den jeweiligen Teilnehmer zugeschnittenes Eventerlebnis zu bieten. Veranstalter können damit jedem einzelnen Teilnehmer das Gefühl vermitteln, er bekomme ein individuell für ihn konzipiertes Event angeboten, mit intelligenten Einladungen, personalisierten Eventvorschlägen und individuellen Veranstaltungsinhalten. Ziel ist es, „ein gemeinsames Erlebnis durch individuelle Inhalte zu schaffen“ und Veranstalter werden sich durch die Personalisierung und die unterschiedlichen Anforderungen der Teilnehmer einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen.

4. Schon bisher ist ein Anwachsen von virtuellen und hybriden Events zu verzeichnen, die sich neben den traditionellen Events etabliert haben. Aufgrund des Budgest oder der Reichweite wird ihre Zahl zunehmen, trotzdem bleibt der persönliche Kontakt und das gemeinsame Erlebnis auf Live-Veranstaltungen wichtig für den Besucher und lässt sich virtuell auch künftig nicht ersetzen.

5. Chatbots werden in der Kommunikation mit den Teilnehmern eine wachsende Rolle spielen und die Mitarbeiter ein Stück weit entlasten. Die Akzeptanz bei den Nutzern wächst, doch müssten sich die Bots künftig leichter programmieren lassen. Auch in der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen ist der Einsatz der virtuellen Berater vorstellbar.

6. Wichtig beim Einsatz neuer Tools, die mit den gesamten Daten und der Auswertung verbunden sind, werden effiziente Maßnahmen zum Datenschutz. Diese müssen klar und vor allem transparent kommuniziert werden, um das Vertrauen der Teilnehmer zu erhalten. Welche Trends sehen Sie liebe Leserinnen und Leser? Ich freue mich über Ihre Ergänzungen und Hinweise.

Weiterführende Links:
XING Events. Trendreport 2018
Messen als zentrales Marketinginstrument, AUMA 2018

Fotos: Euroforum live; XING Events.Trendreport

Kommentare

Antwort hinterlassen