Mitarbeiter sind im Regelfall in ihrem Unternehmen fest angestellt und müssen nicht wie Selbstständige oder Freiberufler regelmäßig Aufträge akquirieren, wobei eine gut sichtbare Personenmarke sehr hilfreich ist. Warum sollte Selbstmarketing für Angestellte trotzdem ein Thema sein und welches Interesse könnten Unternehmen an entsprechenden Aktivitäten ihrer Mitarbeiter haben?

Es herrscht Krieg. „War for Talents“ Der Kampf tobt um die Besten. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels und der geeigneten Ansprache der Generation Y, die in einer digitalisierten Welt aufwächst, müssen sich Unternehmens einiges einfallen lassen, um hier zu bestehen. Am erfolgreichsten können immer noch die eigenen zufriedenen Mitarbeiter für ihr Unternehmen werben, beispielsweise als Markenbotschafter bei Events und Vorträgen.

Wer kennt sie nicht, die aktiven und immer extrem beschäftigt wirkenden Menschen in der morgendlichen S-Bahn, das Handy am Ohr und den Laptop auf den Knien. Da werden Termine überprüft, Mails bearbeitet, der Twitterstream durchgeschaut und letzte Hand an die Präsentation gelegt. Begann vor noch nicht allzu langer Zeit der Arbeitsalltag mit dem Eintreffen im Büro, so hat sich der Beruf für viele
Verwandte Themen
Kunden durch Vorträge und Events gewinnen

Für Unternehmen in B2B/B2C sind Branchenevents ein ideales Instrument zur Kundengewinnung und zum Ausbau ihrer Marke.

Veranstaltungsplan: Wie Sie Konferenzen oder Weiterbildungen optimal nutzen

Wie Sie beim Planen Ihrer Businessevents des Jahres den Überblick behalten. Was Sie bei der Teilnahme als Speaker:in, bei der Weiterbildung, als Besucher oder Aussteller ...weiterlesen >>